Wien ist anders



Wo sonst hätten Vertreter der Bürgerinnen und Bürger einer Stadt einer Abflugroute über dicht besiedeltem, hochwertigem Wohn- und Erholungsgebiet zugestimmt? Wenn schon nicht aus Gründen der Umweltbelastung oder aus Rücksicht auf die Bewohner dieser Region, so doch zumindest in Hinblick auf die nächsten Wahlen. Und auch wenn unser Bildungssystem immer schlechtere Erfolge bringt, so ist doch kein Volksschüler so naiv zu glauben, dass Flugzeuge zu keiner Lärmbelästigung führen.

Sie haben in Ihrer Funktion die Pflicht, das Beste für die Bevölkerung zu tun, dafür zu sorgen, dass Lebensqualität nicht vernichtet, sondern zumindest erhalten wird. Sie, als Angestellte der Bevölkerung, haben Ihre Pflicht nicht erfüllt. Tausende Menschen müssen die Rechnung für Ihre Fehlentscheidung tragen. Auch wenn man die Umweltbelastung ausser Acht lässt - schon alleine die Lärmbelästigung ist gesundheitsschädlich. Die Lebensqualität ist gravierend gesunken, teuer erkaufter Grund und Boden entwertet. Und auf Beschwerden und Anfragen bekommen wir nur allzu oft vorgefertigte Briefe, Ausreden, falsche Informationen oder sogar, und das ist ja wohl schon unfassbare Verhöhnung der Betroffenen, Selbstbeweihräucherung, was denn nicht alles für die Wienerinnen und Wiener erreicht worden sei.